Antwort von Stayfriends

Sehr geehrter Herr *********,

vielen Dank für Ihre E-Mail.
Wir können Ihnen versichern, dass wir weder einen Virus im System haben, noch
Kontaktdaten unserer Mitglieder verkaufen. Wir möchten Ihnen aber kurz erklären, wie es
dazu kommen kann, dass Spam-Mails trotzdem einen StayFriends Absender haben, oder in
einem zeitlichen Zusammenhang mit der Eintragung bei uns stehen.

Viren bringen heutzutage ihren eigenen Mailserver mit. Das bedeutet, dass sie sich bei einem
infizierten Computer das Adressbuch ansehen und eine beliebige Adresse als Absender bzw.
Anschrift auswählen. So kann es sein, dass Sie viele E-Mails mit dem Absender ‚StayFriends‘
erhalten, obwohl diese E-Mails nicht von unserem Server kommen. Somit kann auch der
Computer eines Bekannten von Ihnen Spam-Mails mit einem StayFriends Absender
verschicken. Wir bitten Sie, dies zu bedenken.

Sollten Sie noch Fragen haben oder Unklarheiten bestehen, können Sie sich
selbstverständlich sofort wieder an uns wenden.

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen
mit lieben Grüßen

Barbara H*******

Tja, ich denke, der Zeitliche Zusammenhang
ist trotz allem recht Eindeutig.
Was soll’s, persönliches Pech eben.
(oder eigene Dummheit…)

Eine Reaktion zu “Antwort von Stayfriends”

  1. Nabil Sayegh

    E-Mail-Adressen versuchen geheim zu halten ist doch ohnehin nutzlos. Irgendwann leaken sie ja doch. Ohne einen Spamfilter kommt man heute ja doch nicht aus. Und fuer einen Bayes-Filter sind viele Spams – insbesondere wenn man sie automatisiert klassifizieren kann – eher von Vorteil 🙂